Kleiderschrank ausmisten - so funktioniert´s!

Tschüss Winter – wir haben keine Lust mehr auf dich! Höchste Zeit also, Platz für Neues zu schaffen und den Kleiderschrank endlich auszumisten! Wir zeigen Euch in fünf Schritten, wie´s funktioniert.

1. Abschied nehmen

Mal ehrlich – Ihr habt das Teil schon seit mindestens zwei Jahren nicht mehr getragen?! Unwahrscheinlich, dass sich das nochmal ändern wird. Deshalb: weg damit! Die meist noch gut erhaltenen Sachen könnt Ihr über das Internet verkaufen oder auch spenden. Los geht´s, ausmisten und trennen!

2. Komplett ausräumen

Sicher, ein bisschen Zeit müsst Ihr dabei schon mitbringen: um mit System Platz im Kleiderschrank zu schaffen, hilft es, diesen einmal komplett leer zu räumen und den Inhalt kennenzulernen. Ach ja, putzen schadet an dieser Stelle wohl nichts ;)

3. Aufgebügelt!

Am besten kommen Eure Klamotten aufgereiht auf Kleiderbügeln zur Geltung. Deshalb: Bestellt Euch einen Schwung schöner Bügel. Achtet auf eine ausreichende Anzahl, ein „Exot“ zwischen den Bügeln lässt das Bild schnell unharmonisch wirken.

4. Sortieren

Gut sortiere Kleidung macht das Leben einfacher, so seht Ihr Eure Klamotten direkt auf einen Blick. Oberteile und Tops auf Augenhöhe platzieren, direkt darunter Eure Hosen , z.B. auf Hosenbügeln. Empfindliches packt Ihr am besten in Kleidersäcke, sie schützen vor Staub. Wenn Ihr ganz fleißig seid, könnt Ihr all Eure Lieblingsstücke noch nach Farbe ordnen.

Knitterfreies wie Shirts, Pullover oder auch Sportsachen lassen sich am besten verstauen wenn sie fein säuberlich gefaltet sind. Außerdem könnt Ihr die Sachen super in Boxen verstauen.

5. Shoe love is true love

Eure High Heels kommen am besten zur Geltung, wenn ein Schuh mit der Spitze nach vorne positioniert wird, der andere genau in die entgegengesetzte Richtung. Eure Stiefel schützt Ihr vor Knickfalten, indem Ihr Schuhspanner einsetzt. Last but not least: Sneaker – der Allrounder lässt sich gut in Schuhschachteln verstauen. Oder ganz einfach zur Schau tragen!

Für den Feinschliff: Lavendelsäckchen zwischen die Kleidung legen.

Juhu - geschafft und endlich Platz für Neues im Kleiderschrank!